Adresse

Thurgauer Weinfreunde

Sekretariat
Thomas Greminger


Veranstaltungen - Vorschau




"Bulgarien"
Sa 20. November 2021

Bulgarien - Ein Land wie die Schweiz und doch ganz anders

Referent Daniel Rutishauser aus Zürich wird uns die bulgarischen Weine vorstellen.
Es freut uns den Besitzer und Geschäftsführer der B!Vino Weinhandlung
mit seiner Frau Silvia Dragoeva vorzustellen.

Das Land ist drei Mal so grosse Land wie die Schweiz mit nur 7,5 Millionen Einwohnern.

Bulgarien war im Laufe der Jahrtausende Siedlungsort vieler Völker. Am Beispiel von Plovdiv,
der zweigrössten Stadt Bulgariens und UNESCO Welterbe seit 2004, lässt sich die Geschichte
mehr als 8000 Jahre zurückverfolgen. Plovdiv trug viele Städtenamen, aber alle Völkerstämme,
ob Thraker, Griechen oder Türken schätzten die Schönheit der Stadt der sieben Hügel.
Das Umland von Plovdiv in der Oberthrakischen Tiefebene ist heute bekannt für seinen Wein
und das Rosenöl.

Das Weinland Bulgarien
Die von 250 Winzerbetrieben kultivierte Rebfläche von rund 62 Tausend Hektar teilt sich auf
fünf Weinregionen auf. Die grösste liegt in der Thrakischen Tiefebene, gefolgt von der Donauebene,
der Schwarzmeer-Küste, dem Struma-Tal und dem Rosental. Erzeugt werden jährlich um die
130 Millionen Liter Wein, die sich hälftig auf rote und weisse Sorten aufteilen. Rund 43 Millionen
Liter werden exportiert und im Land werden pro Kopf knapp zwölf Liter getrunken.
(Die Schweizer im Vergleich konsumieren um die 30 Liter pro Jahr)

Bulgarien zählt 44 lokale Rebsorten. Zu den wertvollsten autochthonen roten Sorten gehört
die Mavrud-Rebe, obschon sie nur knappe zwei Prozent der Gesamtrebfläche ausmacht.
Weiter zu den prozentual wichtigen roten Rebsorten zählen Merlot, Cabernet Sauvignon,
Pamid, Roter Misket, Gamza, Melnik und Syrah.

Die zwei meistangebauten weissen Traubensorten heissen Rkaziteli und Muskat Ottonel.
Chardonnay, Dimiat, Sauvignon Blanc, Ugni Blanc und Traminer sind weitere weisse Sorten
mit Anteilen zwischen fünf bis über einem Prozent pro Sorte.

Die Weinerzeuger Bulgariens brauchen sich nicht (mehr) zu verstecken!








                         



Veranstaltungen - Vorschau




"Bulgarien"
Sa 20. November 2021

Bulgarien - Ein Land wie die Schweiz und doch ganz anders

Referent Daniel Rutishauser aus Zürich wird uns die bulgarischen Weine vorstellen.
Es freut uns den Besitzer und Geschäftsführer der B!Vino Weinhandlung
mit seiner Frau Silvia Dragoeva vorzustellen.

Das Land ist drei Mal so grosse Land wie die Schweiz mit nur 7,5 Millionen Einwohnern.

Bulgarien war im Laufe der Jahrtausende Siedlungsort vieler Völker. Am Beispiel von Plovdiv,
der zweigrössten Stadt Bulgariens und UNESCO Welterbe seit 2004, lässt sich die Geschichte
mehr als 8000 Jahre zurückverfolgen. Plovdiv trug viele Städtenamen, aber alle Völkerstämme,
ob Thraker, Griechen oder Türken schätzten die Schönheit der Stadt der sieben Hügel.
Das Umland von Plovdiv in der Oberthrakischen Tiefebene ist heute bekannt für seinen Wein
und das Rosenöl.

Das Weinland Bulgarien
Die von 250 Winzerbetrieben kultivierte Rebfläche von rund 62 Tausend Hektar teilt sich auf
fünf Weinregionen auf. Die grösste liegt in der Thrakischen Tiefebene, gefolgt von der Donauebene,
der Schwarzmeer-Küste, dem Struma-Tal und dem Rosental. Erzeugt werden jährlich um die
130 Millionen Liter Wein, die sich hälftig auf rote und weisse Sorten aufteilen. Rund 43 Millionen
Liter werden exportiert und im Land werden pro Kopf knapp zwölf Liter getrunken.
(Die Schweizer im Vergleich konsumieren um die 30 Liter pro Jahr)

Bulgarien zählt 44 lokale Rebsorten. Zu den wertvollsten autochthonen roten Sorten gehört
die Mavrud-Rebe, obschon sie nur knappe zwei Prozent der Gesamtrebfläche ausmacht.
Weiter zu den prozentual wichtigen roten Rebsorten zählen Merlot, Cabernet Sauvignon,
Pamid, Roter Misket, Gamza, Melnik und Syrah.

Die zwei meistangebauten weissen Traubensorten heissen Rkaziteli und Muskat Ottonel.
Chardonnay, Dimiat, Sauvignon Blanc, Ugni Blanc und Traminer sind weitere weisse Sorten
mit Anteilen zwischen fünf bis über einem Prozent pro Sorte.

Die Weinerzeuger Bulgariens brauchen sich nicht (mehr) zu verstecken!








                         



Adresse

Thurgauer Weinfreunde

Sekretariat
Thomas Greminger